Gesundheitsuntersuchungen

auch Check up genannt:

Ab dem 35. Lebensjahr empfiehlt sich alle drei Jahre die Durchführung einer Gesundheitsuntersuchung.

Hierzu erfolgt eine Blutentnahme und eine körperliche Untersuchung.
Eventuell werden ergänzend auch technische Untersuchungen durchgeführt (EKG und Lufu) .

Die Blutentnahme muss morgens (zwischen 8 und 9 Uhr) und nüchtern (letzte Mahlzeit am Abend vor der Untersuchung) erfolgen. Das Trinken von klaren Wassers beeinflusst die Untersuchung nicht. Ansonsten können bereits kleine Getränkemengen falsche Untersuchungsergebnisse bewirken. Ebenso sind Rauchen und Medikamenteneinahme vor der Untersuchung nicht förderlich.

Vor der Blutuntersuchung sollten Beschwerden oder bekannte gesundheitliche Risiken besprochen werden, damit die Standartuntersuchungen im Einzelfall um weitere bedeutsame Werte ergänzt werden können.

Bei der Routineuntersuchung wird auch der Morgenurin (Mittelstrahl) überprüft. Wir bitten sie, sich das dafür vorgesehende Gefäß aus der Praxis mitzunehmen oder sich aus der Apotheke eines zukaufen.

Im Rahmen der Gesundheitsuntersuchung überprüfen wir auch regelmäßig den vorliegenden Impfschutz. Bitte bringen Sie daher Ihren Impfpass zum Check-up mit.